• Sexological Bodywork

    Lerne durch das Erleben am eigenen Körper dein emotionales und erotisches Potential zu erweitern und zu vertiefen. Das somatische (körperlich erfahrbare) Lernen ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

Themen für Sexological Bodywork

  • Du willst dich in deinem Körper besser wahrnehmen, deine Bedürfnisse erkennen lernen. Du willst dich lebendiger und belebter spüren.

  • Alle Themen rund um Erregung, Erektion, Ejakulation (auch die weibliche) und Orgasmus. Lerne durch bewusstes Wahrnehmen deiner Lust und das Spiel mit Atmung, Bewegung und deiner Stimme die Erektions- und Orgasmusfähigkeit zu verbessern.

  • Du willst erforschen, was genau dir gut tut, welche Berührungen du gerne hast und welche dir vielleicht nicht so gefallen. Erst wenn du selbst weißt, was dir gut tut, kannst du das auch deinem Partner/in kommunizieren und es so bekommen, wie du es gerne haben möchtest.

  • Du willst dein eigenes sexuelles Potenzial entdecken und erweitern, ohne dabei Scham zu empfinden? Lerne dich selbst in deinem Körper anzunehmen und deine Lust und Sexualität zu lieben.

  • Du hast dich aufgrund seelischer Verletzungen abgekapselt. Du willst dich langsam wieder öffnen und dich spüren lernen.

  • Die anale Lust ist oftmals mit viel Scham, schlechten Erfahrungen und Ablehnung verknüpft. Doch für jene, die sie für sich entdeckt haben, ist sie ein Ort tiefer Entspannung. Du willst dich hier entdecken und weiterentwickeln?

  • Ein übermäßiger Konsum an Pornografie oder auch BDSM kann manchmal in einer Sackgasse münden.  Erektions-, Ejakulations- und Orgasmusfähigkeit können darunter leiden. Es wird eine immer höhere Dosis benötigt, um das Ziel - den Orgasmus - erreichen zu können. Das bewusste Wahrnehmen und gezielte Hinspüren lernen kombiniert mit der Erweiterung deiner sexuellen Erregungsmuster, kann hier sehr gut helfen.

  • Ihr wollt als Paar gemeinsam neue Wege der intimen Berührung erforschen und  lernen. Tiefgehende Berührungen verbinden nicht nur Körper und Geist sondern auch euch als Paar, wenn ihr euch diese schenkt.

Inhalt

"Ziel dieser Form des Sexualcoaching ist es, sich wieder im eigenen Körper daheim zu fühlen, ihn zu spüren, ihn wahrzunehmen, ihn anzunehmen – an jeder Stelle. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, seine eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, diese artikulieren zu lernen, um sie letztlich auch adäquat befriedigen zu können."

Grundgedanke hinter Sexological Bodywork

Sexological Bodywork kommt aus Kalifornien und ist dort ein staatlich anerkannter Beruf. Bei dieser Art von Sexualcoaching liegt der Schwerpunkt im körperorientiertem Coaching, das die Erkenntnisse der Sexualwissenschaft über die Arbeit mit Atem, Stimme, Bewegung sowie Berührung und Massage nutzt. Viele Techniken der Tantramassage haben den Ursprung im Sexological Bodywork.

Die Grundidee hinter Sexological Bodywork ist das somatische Lernen, das im Gegensatz zum kognitiven Lernen, einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Positive Körpererfahrungen die im Körpergedächtnis abgespeichert werden, sind der Schlüssel zum Erfolg beim somatischen Lernen.

Durch positive körperlich erlebbare Erfahrungen können so unbewusst im Körper verankerte Blockaden, Spannungen, Muster und Gefühle aufgearbeitet werden, die oftmals dem rationalen Denken verborgen bleiben. Dadurch ist diese Form der Körperarbeit nicht nur auf den Bereich der Sexualität beschränkt.

Kontaktiere mich unverbindlich!

Gerne stehe ich dir/euch für ein kostenloses telefonisches Gespräch zur Klärung noch offener Fragen zur Verfügung oder beantworte dir/euch diese per E-Mail.

Ablauf des Sexualcoachings

Asset 11

Eingangsgespräch

Im Eingangsgespräch besprechen wir dein Anliegen und dein Lernziel. Dies ist auch der Raum, in dem Glaubenssätze, Muster und Gewohnheiten besprochen werden können. Oftmals helfen bereits Informationen zu sexuellen körperlichen Prozessen, neue Ideen und Impulse, um einen entspannteren Umgang mit dem Thema zu finden.

Bevor es zur Körperarbeit übergeht, werde ich diese mit dir im Vorfeld genau besprechen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und Techniken, die je nach Anliegen und deinem persönlichen Wunsch individuell angepasst werden.

Sexologische Körperarbeit

In der Körperarbeit geht es primär darum, neue Berührungs- und Empfindungsqualitäten gemeinsam zu erforschen und körperlich erfahrbar zu machen. Es gibt unterschiedliche Techniken, die entsprechend dem Anliegen gemeinsam festgelegt werden.

Ziel ist es, durch nach innen gerichtete Aufmerksamkeit deinen Körper, deine Emotionen aber auch deine Verspannungen, deine Blockaden besser wahrzunehmen. Gleichzeitig wird Raum geschaffen für neue Empfindungen, neue Erregung, neue Fähigkeiten und Informationen, die letztlich zu Veränderungen führen.

Entsprechende Übungen im Bereich der Atmung, Stimme und Bewegung können das Empfindungs- und Erregungspotenzial noch erweitern.

Die verbale Kommunikation des gerade Erlebten und das Aussprechen lernen der eigenen Wünsche und Bedürfnisse während der Körperarbeit kann ebenso Thema während der Körperarbeit sein. Denn häufig fehlt uns gerade im Bereich der Sexualität die Sprache. Doch erst das Mitteilen unserer Wünsche und ebenso unserer Grenzen, macht es möglich, dass wir uns sexuell fallen lassen können.

Asset 12
Asset 13

Nachspüren, Nachbesprechen und Anregungen für zu Hause

Nach der Körperarbeit erhältst du die Möglichkeit deinen Körper nachzuspüren, wahrzunehmen, was du gerade erlebt hast.

Danach gibt es noch ein Nachgespräch, in dem du dir über deine körperlichen Erfahrungen bewusst wirst. Gemeinsam überlegen wir, was du daheim üben kannst, um deinem Ziel schon bald näher zu kommen.

Ab wann ist eine Veränderung möglich?

Veränderung braucht regelmäßige Wiederholung, denn es gilt alte Muster und Reaktionen zu überschreiben. Doch anders als bei anderen Verhaltensänderungen wirst du hier am Ende deines Lernprozesses mit lustvollen Gefühlen belohnt.

Um tiefgehende Veränderungen zu erzielen, haben sich abhängig vom Anliegen 3 bis 5 Sitzungen im Abstand von 2 bis 4 Wochen als sinnvoll erwiesen. Dazwischen gilt es regelmäßig selbst zu üben, zu experimentieren und schließlich zu genießen.

Eine Session dauert 1,5 bis 2 Stunden.

Es besteht die Möglichkeit vor und nach jeder Session zu duschen.

Preise

Ich rechne meine Leistung nach Zeit und nicht nach meinem Tun oder nach Personenanzahl ab. Beachte jedoch, dass bestimmte Methoden entsprechend mehr Zeit erfordern.
  • Sexological Bodywork (1,5 Std.)

    130€
  • Sexological Bodywork (2 Std.)

    170€
  • jede weiteren 15 Min.

    20€

480€

3 x 2 Stunden

Sexological Bodywork

790€

5 x 2 Stunden

Sexological Bodywork

Sozialtarife möglich. Sprich mich bitte darauf an.

Rahmenbedingungen

Die Körperarbeit kann an- oder ausgezogen, mit oder ohne Intimmassage, sehr frei oder nach vorher festgelegtem Plan, mit oder ohne Sprechen erfolgen. Du bestimmst immer selbst was passiert - ich werde mich stets an dein Tempo anpassen und deine Grenzen wahren.

Ich selbst, als Sexological Bodyworkerin, bin immer bekleidet. Die Körperarbeit findet auf einer Massageliege statt.

Bei Berührungen im Körperinneren trage ich Vinylhandschuhe und achte auf hygienische Standards.

 

Ethische Richtlinien

des Europäischen Verbandes für Sexological Bodywork (European Association of Sexological Bodyworkers - EASB)

Leistungen

  • Sexualberatung

    Ziel- und körperorientiert zu einer erfüllten Sexualität. 

  • Sexological Bodywork

    Erweitere dein sexuelles Potenzial über das körperliche (somatische) Lernen. 

  • Paarcoaching

    Für Paare, die ihre Sexualität intensiver und kreativer gestalten wollen.

Kontakt

Monika Seidel
Böcklinstraße 80
A-1020 Wien

Tel.: 0660/650 85 49
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!